bei der solidarischen Landwirtschaft auf dem WeidenHof

 

figurenlatz

Hast Du schon einmal daran gedacht, wie es wäre, einen eigenen Bauernhof oder einen eigenen Garten mit Gemüse und Tieren zu haben? Möchtest Du, dass Deine Kinder noch wissen, woher die Nahrung kommt? Wolltest Du schon immer mal die eigenen Kartoffeln ausbuddeln oder die Möhren frisch vom Feld knabbern? Vielleicht hast Du aber auch schlicht keine Lust mehr auf das Studieren der Packzettel im Supermarkt und hast Dich letztes Mal beim Einkaufen wieder geärgert, dass der Salat nicht aus der Region kam? Du möchtest Deinem Nachbarn gerne sagen können: Mein Sonntags Ei kommt von Hühnern, die ich kenne!

Dann bist Du bei uns genau richtig.

Wir sind der WeidenHof. Ein Hof, der lange Jahre biologisch-dynamisch bewirtschaftet wurde und jetzt einen Neuanfang gewagt hat. Der Hof, im Besitz der Stiftung Edith Maryon, ist von uns gepachtet. Seit Anfang 2012 erwecken wir den Hof aus seinem längeren Schlaf. Der WeidenHof, das sind 62 ha Weiden, Acker, Wald und viele Hecken …. Wir führen den Hof in Form der solidarischen Landwirtschaft und dazu brauchen wir Dich. Wir bieten Dir Gemüse, Fleisch, Eier und einen Hof, auf dem Du die Möglichkeit hast, selber mitentscheiden zu können, was angebaut wird, oder welche Tiere im welchem Umfang gehalten werden sollen.

Im Mai 2016 begann unser 4. Wirtschaftsjahr wenn Du bei uns auf dem WeidenHof mitmachen möchtest, dann melde Dich jetzt bei uns.